Alltag

Wie Du lernst Dich selbst zu lieben

Die in diesem Blogpost zum Thema Selbstliebe verwendeten Bilder entstanden im Rahmen eines kostenlosen Fotoshootings mit Charleen – alle Rechte liegen bei ihr bzw. bei mir und da ich Ihre Homepage verlinke, handelt es sich um unbezahlte Werbung!

Selbstliebe – wenn Du Dich noch nie mit dem Thema beschäftigt hast, wirst Du dieses Wort vielleicht negativ auffassen. Es hat jedoch weder etwas mit Eitelkeit noch mit Egoismus zu tun. Es geht viel mehr darum, dass Du Dich persönlich weiterentwickelst und lernst Dich anzunehmen. Ganz so, wie DU bist! Du wirst sehen, es erleichtert Dir das Leben enorm, wenn Du nicht mehr gegen Dich arbeitest, sondern für Dich.

Doch wie kannst Du lernen, Dich selbst zu lieben? Bei mir war es ein langer Prozess und auch heute muss ich mir phasenweise noch negative Gedanken verbieten und sie in positive umwandeln. Aber es wird immer besser.

 

Foto: Charleen Eggers Fotografie

 

Heute möchte ich Dir verschiedene Strategien vorstellen, die auch Dir zu mehr Selbstliebe verhelfen können:

Schenke Dir jeden Morgen im Spiegel ein Lächeln

Sieh Dich jeden Morgen bewusst im Spiegel an. Ganz ohne Dich zu bewerten. Dann lächle Dein Spiegelbild an und wünsche Dir selbst einen tollen Tag! Am Anfang kommst Du Dir vielleicht etwas komisch vor, aber irgendwann wird es immer leichter. So startest Du mit einem Lächeln jeden Morgen positiv in den Tag!

 

Achte auf Deinen Körper und gehe liebevoll mit ihm um

Du hast nur ein Leben und in diesem Leben nur einen Körper – also gehe achtsam und liebevoll mit ihm um. Halte in fit und gesund – doch am wichtigsten: höre auf ihn! Dein Körper ist ein wahres Wunderwerk und in wenn Du auf ihn hörst, sagt er Dir genau, was er möchte – egal, ob es um Essen, Trinken, Sport, Ruhe oder Schlaf geht.

 

Werde zu Deiner besten Freundin/ Deinem besten Freund

Was würdest Du Deiner besten Freundin/ Deinem besten Freund wünschen? Wünsche genau das Dir! Gehe mit Dir selbst so um, wie Du mit Deiner besten Freundin/ Deinem besten Freund umgehen würdest und sieh Dich selbst als Deine beste Freundin/ Deinen besten Freund. Liebe Dich, verzeihe Dir und gib Dir nur das Beste!

 

Sei stolz auf Dich

Du hast eine Aufgabe gemeistert? Dann sei stolz auf Dich! Egal, wie groß sie war – Du darfst auf jeden Schritt, den Du in Deinem Leben gehst, jede Entscheidung, jede Leistung stolz sein und gestehe Dir das auch wirklich zu!

 

Nimm Dir Zeit für Dich 

Versuche in Deinem Alltag Zeit für Dich einzubauen. In dieser Zeit stehst DU im Mittelpunkt – kümmere Dich um Dich!

Das kann auf verschiedene Weisen passieren: vielleicht gehst Du eine halbe Stunde spazieren oder Du nimmst ein heißes Bad. Sei kreativ – was tut Dir gut und wofür nimmst Du Dir im Alltag zu wenig Zeit? Ich schreibe mir jede Woche auf, was ich in dieser Woche für mich tun möchte, um mich besser darauf zu fokussieren und umzusetzen.

 

Verwandle negative Gedanken in positive Gedanken

Nimm einen Tag Deine Gedanken bewusst wahr. Wie oft sind Deine Gedanken negativ und wie oft positiv? Versuche jedes Mal, wenn Du einen negativen Gedanken denkst, ihn ins positive zu verwandeln. Irgendwann änderst Du Deine Denkweise und es passiert ganz automatisch, dass Deine Gedanken positiver werden!

 

sich selbst lieben lernen

 

Ich hoffe, ich konnte Dir ein paar Strategien an die Hand geben, wie Du Selbstliebe lernen kannst! Glaube mir, es lohnt sich, denn das Leben lebt sich leichter, wenn Du für Dich statt gegen Dich bist!

Wie Du Selbstzweifel loswirst erfährst Du übrigens in diesem Post: 5 Tipps gegen Selbstzweifel 

 

Ich habe Dir ein Arbeitsblatt zum Thema Selbstliebe erstellt – Du kannst es Dir kostenlos ausdrucken! Am besten Du druckst es mehrfach aus und nimmst Dir jeden Abend einen Moment Zeit, es auszufüllen. Es hilft Dir dabei, Dich in den Fokus Deines Lebens zu stellen!

 

Download: Arbeitsblatt Selbstliebe lernen

 

 


Alle Angaben ohne Gewähr.